News

Berichte
02. Jänner 2024
Erwerb Reiseuhr

Der Uhrmacher Anton Liszt wurde im Jahre 1799 in St. Georgen bei Eisenstadt geboren.
Er war einer von 24 Geschwistern vom Bruder Adam Liszt, Vater des Komponisten Franz Liszt.
Anton Liszt war also Franz Liszts Onkel.

1828 wurde er Uhrmachermeister in Wien. Er baute konstante Pendeluhren mit monatlichen und halbmonatlichen Gehwerken, Stockuhren und Reiseuhren.
Anton Liszts Uhren waren im 19. Jahrhundert sehr beliebt und sind heute kaum zu finden und sind eine Rarität.
Eine Uhr hängt heute in der Jesuitenkirche in Wien.

Der Franz Liszt- Verein Raiding konnte eine Reiseuhr von Anton Liszt aus einer Haushaltsauflösung in Wien erwerben. Sie wurde um ca. 1840 gebaut und ist heute in der Liszt- Bibliothek in Raiding zu bewundern.

Anton Liszt starb 1876 in Wien

Weitere Beiträge aus der Kategorie:

Berichte